Déiva Marina bis Torre del Lago Puccini

Über die SS1, die Via Aurelia, geht es wieder an die Küste, schöner als Genua La Spezia, aber dennoch nur eine kurze Station, an einer übergroßen Sackgasse gelegen Tellaro, also zurück, dann malerisch in den Bergen Montemarcello, zum Mittagessen leckere Panini in einer winzigen Bar, nicht mehr gesehen trotz Empfehlung an einer Flußmündung Bocca di Magra, Marina di Carrara mit seinem riesigen Hafen zur Verschiffung von Marmor, und dann weiter entlang der Küste. Eine furchtbare Küste, gegen die Mallorcas „Ballermann“ touristisch unerschlossenes Gebiet darstellt. Ein „Dorf“ grenzt ohne Unterlaß an das nächste, Beach Club liegt Arm in Arm mit Beach Club. Kilometer um Kilometer kann man das Meer riechen, keine 200 Meter zur Rechten, aber dennoch nicht sehen. Dann mal ein öffentlicher Strand, 20 Meter lang, gesponsort von der Sparkasse, und weiter im Trott. Nigeria sendet seine Uhrenverkäufer, Kenia seine Schnitzereien und Ghana seine Sonnenbrillen. Wenn das die Toskana ist, gebt mir jederzeit die Ostseeküste, dankeschön. Schließlich ist auch das vorbei, den Schluß macht Viaréggio, noch etwas weniger schlimm als der Rest. Nahebei Torre del Lago Puccini, es hat eine Perlenschnur von Campingplätzen, viele haben sogenannte Bungalows, also kleine Holzhäuser mit Küchenecke und Bad, aber ohne auch nur einen Löffel an Ausstattung. Ein solcher, ganz neu, wird unserer auf dem Campeggio Europa, leider ist er nur für eine Nacht frei, er hätte uns gefallen. Hier gibt es auch freie Strände, die eher einen Kilometer Länge aufweisen, der Sand und das Meer sind perfekt, nur den Abfall anderer Touristen macht ohne Geld niemand weg. Aber so kommen wir nach einem kurzen Regenschauer doch noch zu unserem Bad. Been there, done that.

Viaréggio liefert das Abendessen, im Fischrestaurant Aldo in einer Seitenstraße, der Via Margherita, verspeise ich eine ganze Goldbrasse, Barbara gemischte gegrillte Fischlein, nicht eben billig, aber Preis-wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.