Ein Blick in mein Buch

Zu meinem eigenen Werk (die ersten Seiten sind geschrieben…) hier nur mal die Ultrakurzfassung:

Als der Rendsburger Kommissar Arbs in einer ungewöhnlichen Schiffskatastrophe auf dem Nord-Ostsee-Kanal ermittelt, ahnt er nicht, daß nicht die Russen, sondern die Erbfeindschaft zwischen Deutschen und Dänen im nördlichen Schleswig-Holstein mit seinen durch die Geschichte wechselnden Grenzen den Tathintergrund bilden. Der Fall verwebt sich mehr und mehr mit seiner eigenen Familiengeschichte – schon sein Ururgroßvater ermittelte als Polizist im damals dänischen Rendsburg. Der Roman verbindet wiederum wahre Elemente meiner Familiengeschichte (den Ururgroßvater in der Rendsburger Polizei gab es wirklich) mit einer Entwicklung auf eine fiktive Gegenwart hin (ich bin kein Polizist, insofern keine autobiographischen Elemente).

0 Gedanken zu „Ein Blick in mein Buch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.