Google Ads mit Geobezug

Google plant, sein Adsense-System um einen Geobezug zu erweitern. Das würde bedeuten, daß Websites, die einen Geobezug in ihren Inhalten verwenden, Anzeigen auf ihren Seiten einblenden könnten, die nicht nur wie bisher inhaltlich sondern auch geographisch zu ihren Seiten passen.

Geobezug haben grundsätzlich alle Websites, deren Inhalte irgendwie ortsbezogen sind, also z. B. Reiseberichte oder Weblogs, die den Aufenthalt des Schreibenden mit einbeziehen, im Prinzip aber auch jede Website, die ortsbezogene Daten verwendet, wie Stadt- oder Restaurantführer. Erforderlich ist, daß diese Geokoordinaten, wie sie z. B. mit einem GIS oder einem GPS-Empfänger ermittelt werden können, im Quellcode der Webseiten auch referenziert sind.

Adsense ist ein Werbesystem, bei dem Betreiber von Websites Google das Einblenden von dynamisch generierten Anzeigen auf ihrer Site erlauben und im Gegenzug für den so erzeugten Traffic Geld erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.