Flachgelegt

Das ist ein Tag mit schlechtem Karma für Fahrradfahrer: Leichter Nieselregen legt einen Schmierschleier auf die Fahrbahn, und ich habe seit Freitag brandneue Bremsbeläge, die viel fester „beißen“ als die alten.

Gefährliche Kombination: Schon am Morgen mit Christian im Kindersitz hätte ich mich beim Einbiegen über eine Straßenbahnschiene beinahe hingelegt, konnte aber das Gefährt noch mit „guck mal, wie elegant…“ zum Stehen bringen. Auf der Rückfahrt dann, ohne Christian, wurde ein eiserner Gullideckel zum nicht mehr aufzuhaltenden Verhängnis, und ich fand mich unweigerlich unter, auf und neben meinem Fahrrad. Gottseidank bei geringem Tempo, und scheinbar unversehrt, nur die Kette war rausgesprungen. Erst allmählich tauchten dann doch ein paar Blessuren auf: Eine geprellte Rippe, zwickt, aber wird schon wieder, und ein kaputtes Handy.

Ein Gedanke zu „Flachgelegt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.