Schweizreise: Düsseldorf – Bern

Das war eine schöne Zugfahrt. Mit dem Eurocity bis nach Basel, dann mit dem Schweizer IC bis nach Bern. Natürlich war der Radtransport ausgeblendet, denn die Fahrzeuge wurden ja aufgegeben. So konnten wir mit den Kindern entspannt das Bahnfahren genießen.

Bei Koblenz wurden wir Zeugen eines riesigen Fahrrad-Events, für viele Kilometer war die Rheinuferstraße für Autos gesperrt, es gab Erfrischungsstationen und alles Pi-Pa-Po („Tal Total„, wie ich hinterher erfuhr). Kein Wunder, daß man keine Fahrradplätze im Zug mehr hatte buchen können…

Ab Basel, die Kinder hatten bis jetzt schon beeindruckend durchgehalten, führte der Schweizer IC den berühmten Kinderspielwagen mit, in dem die Kleinen sich noch eine Stunde austoben konnten.

Auf dem Bahnhof Bern erhielten wir dann unseren Kinderanhänger samt dem restlichen Gepäck, den die Schwiegereltern vorausgebracht hatten, von der Cousine ausgehändigt. Diesen Service wünschen wir jedem… Die aufgegebenen Räder waren dagegen natürlich noch nicht da – bis Mittwoch könne es dauern, so die entmutigende Auskunft der Gepäckausgabestelle. Aber den Campingplatz konnten wir auch mit der Straßenbahn erreichen, das war ausgeguckt und klappte auch gut.

Camping Eichholz

Wir campierten im Camping Eichholz in Wabern, direkt am Ufer der Aare. Ein städtischer Campingplatz, pieksauber und zeltfreundlich, d. h. die Hauptwiese ist autofrei, die Wohnmobile und -wagen sind in eine einzelne Ecke verbannt. Die modernen Sanitäranlagen und eine überdachte Sitz- und Kochecke sind einladend, der Preis mit 22 CHF plus Duschmünzen sehr preiswert.

Ein eigens bereitgestelltes Festzelt diente der Übertragung der EM, beim heutigen Finale gab es denn ja leider keinen Sieg…

Abends mochten die Kinder noch nicht recht einschlafen, weil sie das Zelt ja noch nicht wieder gewohnt waren… wir setzten sie also für eine Spazierfahrt in die Kutsche und fuhren ein wenig an der Aare entlang, als wir von einem Sturzregen durchnäßt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.