Schweizreise: Bern (5,7 km)

Morgens dürfen wir endlich unsere Räder abholen. Natürlich sind wir etwas verärgert, als wir sie unverpackt vorfinden, hatten wir die obligatorische Verpackung doch gleich zweimal bezahlen müssen. Mein Rad hat denn auch einen kleinen Schaden davongetragen – ein kleiner Bruch am Schutzblech, eine Bagatelle, die ich normalerweise nicht moniert hätte, aber verpackt wäre das eben nicht passiert, und deshalb schreibe ich eine Schadensmeldung, um sie später der DB und Hermes präsentieren zu können.

Bern

Mit den Rädern fahren wir aber zunächst nur zurück zum Camping, denn für den Nachmittag sind wir mit der Cousine und deren Kindern verabredet. Es geht ein wenig zum Tierpark Dählhölzli und an der Aare entlang, wo auch die Kinder herrlich an einem Bach spielen können.

Für abends ist „Bräteln“, also improvisiertes Grillen angesagt, doch wieder wird das schöne Wetter von einem einzelnen Guß abgeschwächt, und es wird statt dessen in der Pfanne unter dem Vordach des Campings gebrutzelt. Das macht nicht weniger Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.