Schweizreise: Interlaken – Brienz (23,7 km)

Schönes Wetter überm See

Wir treffen die Großeltern! Nach kurzer Einweisung mit Navi und Natel finden Nonna und Nonno den Bauernhof der Balmers am Ortsausgang auch von der Autoseite aus. Es ist ein bedeckter, aber schöner Tag, und die Fahrt soll weitergehen nach Brienz. Sicher nicht über den Katzenpfad… aber wohl über das Nordufer des Sees, und damit über die alte Eisenbahnbrücke am Haus.

Die Fahrt flutscht. Ein Picknick am Seeufer rundet die Tour ab.

In Brienz entscheiden wir uns für das Camping Aaregg, es ist schön und hat so legendäre kindgerechte Vorrichtungen wie ein Kinder-Waschhaus mit Elefantenkopf-Duschen und einen schönen, großen Spielplatz, aber es ist auch so ein großes Ding, wie wir es nicht so schätzen, und kostet rekordverdächtige 44 CHF.

Abends essen wir alle zusammen in der campingplatzeigenen Pizzeria „Da Luca“, die ist wirklich zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.