Wenn nicht sogar sehr

Semra Idic "Wenn nicht sogar sehr"Das Buch von Semra Idic „Wenn nicht sogar sehr: Meine Geschichte unserer verhinderten Abschiebung“ wird von fiftyfifty, der Düsseldorfer Obdachlosenzeitung, in deren eigenem Verlag „Asphalt“ herausgegeben. Das Buch ist Stadtgespräch. Es behandelt den Kampf der Roma-Familie Idic gegen das Abschiebesystem, den viele täglich verlieren, einige vielleicht auch tatsächlich nicht zu gewinnen verdienen, und den die Idic‘ am Ende dank der Hilfe vieler engagierter Düsseldorfer gewinnen konnten.

Nach Jahren des Lebens in einem Halbuntergrund, z. B. im Kirchenasyl, einem Leben, das wir uns im Deutschland des 21. Jahrhunderts nicht vorstellen können, und das doch für viele jeden Tag so gelebt wird, hier bei uns und unter uns, ist die junge Frau Idic heute eine „Legale“ und zudem ein Superstar, ihr Werk wird von Altmeistern wie Günter Grass gelobt. Es ist das politisch korrekte Weihnachtsgeschenk des Jahres, und wem das zu sehr wie Hohn klingt: Semra Idic ist zudem auch lesenswert. Die Bestellung über Amazon ist unsicher, das Buch wird dort als nicht lieferbar angezeigt. Es geht auch über fiftyfifty-galerie.de oder Telefon (0211) 9216284.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.