Trübe Sonntage toll machen

Ein trüber Sonntag, an dem man sich doch noch überwindet, raus zu gehen, kann viel Schönes enthalten: Lisa und Christian fahren mit dem Fahrrad bis zum Waldspielplatz. Auch wenn es noch ab und zu rummst, wichtig ist, wieder aufzusteigen.

Am Waldspielplatz heben wir zwei Geocaches. Auch das macht den Kindern Spaß, sie suchen eifrig mit.

Der fast menschenleere Weg, und auch am Waldspielplatz kaum Menschen, die beim Geocachen ja eher ungeliebt „Geomuggles“ heißen, weil sie ankommen und „was machst du denn da?“ fragen, machen das eigentlich schlechte Wetter zum besten, das man sich hierfür aussuchen könnte. Und zu Hause gab es Pfannkuchen, und allen geht es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.