Schlagwort-Archive: LED Lenser H7.2

LED Lenser H7.2, die ideale neue LED Stirnlampe

blab [sponsored post]

Man hat mir mal wieder eine neue LED Lenser zum Testen anvertraut. Klar, dass ich dazu nicht „nein“ sagen kann, zumal hier für mich zwei der drei besten aller Welten vereint sind: Eine LED Stirnlampe, die ich am liebsten trage, und ein Modell der 7er Reihe, die ich für die ideale Größe halte. (Die dritte wäre ein R-Modell, also eines mit wiederaufladbaren Akkus. Man kann nicht alles haben…)

Die neu gemachte LED Lenser H7.2 ersetzt die „alte“ H7, und die musste sich auch schon nicht verstecken. Aber auch ein gutes Produkt lässt sich immer verbessern, und was man mit der M7RX gemacht hat, das kann man auch bei der passenden Kopfleuchte tun. beide StirnlampenDie Lichtleistung wurde verbessert (der Lichtstrom erheblich, die Leuchtweite ein bisschen), der zu zahlende Preis ist ein etwas größeres Gewicht, da jetzt eine Batterie mehr drin ist. Dabei reden wir aber immer noch von einer schön leichten Lampe, die deutlich weniger wiegt als ein Fahrradhelm und damit am Kopf kaum auffällt. Am deutlichsten fällt aber die Verbesserung des Leuchtbildes auf, ein schönes, klar umrissenes kreisförmiges Feld, das gleichmäßig ausgeleuchtet ist, ist eine deutliche Verbesserung gegenüber einem ausgefransten und gerade am Rande helleren, das die alte Leuchte bot; man kann das im Video sehr deutlich sehen. Beim Fahrradfahren auf dem unbeleuchteten Waldweg oder beim Joggen fällt dieser Unterschied wirklich ins Gewicht.

neue H7.2Weitere Veränderungen betreffen den verbesserten Tragekomfort, die veränderte Bedienung (Drehrad statt Hebel vorn wie hinten), die Kabelführung, die Smart Light Technology SLT2.

Der Wegfall des Blendenhebels hat mich zunächst erstaunt, ich reime mir zusammen, dass man mit Gurtzeug daran hängenbleiben konnte, aber die Rädchen sind leichtgängig und angenehm zu bedienen. Das Batteriefach wurde verbessert und mit einer neuen Gummilippe abgedichtet. Es schließt jetzt etwas stramm, aber das ist gewollt. (Ist euch schon mal im Wald eine billige Stirnlampe runtergefallen, und ihr durftet im Dunkeln die Batterien zusammensuchen und wieder einsetzen? Mir schon.) Wichtig ist, dass die obere Lasche zuerst einrastet, dann folgt die untere fast von selbst.

Ich habe die Lampe beim Geocaching genutzt, und zwar konkret in der Osternacht, mein persönlicher Cache im nahen Wald aus Eiern und Hasen war nie öffentlich und nur am nächsten Morgen zu loggen, dafür lohnte sich der Trade… Aber natürlich kommt sie diesen Sommer mit zum Camping, voraussichtlich nach Schweden, wo das Allemansrätten es erlaubt, auch ohne Campingplatz in freier Natur sein Zelt aufzuschlagen. Das mögen wir als Familie am liebsten.

LED Lenser LogoFacebook · Google Plus