Schlagwort-Archive: Ökologie

Der Strom ist schlau

GE Smart Grid

Das bin ich, ein Stück der Sierra Nevada balancierend, Sonne im Haar. Nein, das stimmt nicht ganz: das bin ich, ein bedrucktes Blatt Papier in meine Webcam haltend. GE, der Brötchengeber der Familie, zeigt uns hier, daß er „Holodeck kann“, und sorgt für die Wüste, die Sonne und die Vogelscheuche vorn rechts, es soll die Vogelscheuche aus dem Wizard of Oz sein. Das virtuelle Flash-Spielchen liegt unter plugintothesmartgrid.com, bewirbt, nun ja, eben ein schlaues Stromnetz (das die Amis ja gerade nötig haben) mit Stromzählern, die die Uhr kennen, Windturbinen (daß GE die macht, wußte ja wohl jeder schon) und solchem Zeug. Was die Vogelscheuche hier tut, haben wir noch nicht herausgefunden – es ist nicht immer leicht, die Botschaft hinter den Botschaften von GE zu erkennen, aber oftmals sind die Werbespots trotzdem sehr schön, man erinnere sich nur an den Jungen, der den Wind in einem Glas einfängt und zum Geburtstag seines Opas mitbringt.

Maßnahmen, erforderliche

Büro für erforderliche Maßnahmen“ ist ein herrlicher Titel, der hätte mir einfallen können. Erforderlich sind die Maßnahmen dieses Büros in der Tat, und zwar für unser Leben in unserer Umwelt in der nicht allzu fernen Zukunft. Mitgliedschaft im ADFC, der Umstieg auf atomfreien Strom (genau hingucken, ob wirklich umweltfreundlich Strom erzeugt, oder nur mit Zertifikatehandel ein Mäntelchen umgehängt wird), der Bau einer Bürgersolaranlage (das ist eine Anlage z. B. auf dem Dach einer Schule, die nicht vom Gebäudebesitzer, sondern von Anteilseigentümern getragen wird) oder die Ausgabe einer Umweltzonen-Plakette für Fahrräder, die einzigen wirklich CO2-neutralen Fahrzeuge (OK, das ist nur eine Spielerei, aber eine hübsche) – die großen und kleinen Veränderungsmöglichkeiten des Lebens werden uns aufgezeigt. Und das alles verdanken wir dem Engagement Weniger. Sollte man unterstützen.